Kissel, Christoph - Schlagwerk
 

Christoph KisselChristoph Kissel

Christoph Kissel

Christoph Kissel « Colón » studierte Perkussion und karibische Musik bei den besten Perkussionisten auf Kuba. Zu seinen Lehren gehören Mililian Galis, Ramón Marquéz,
Oktavio Rodriguez, Juan Bauste und El Panga.
Er spielte mit herausragenden Musikern und Gruppen wie dem Folklorico Cutumba,
Son de Buena Fe, Septeto Santiaguero und Martha Galarraga (Conjunto National de Cuba).
Colón zeichnet sich durch  besondere musikalische Kreativität und Spielpräzision aus
und spielte große Theaterproduktionen.
Als Workshopdozent erteilt er sehr erfolgreich und in regelmäßigen Zeitabständen Cajonworkshops.
Seit 2010 ist er offizieller Schlagwerk-Endorser.

Nach oben

Steckbrief

Tätigkeit

Percussionist

Warum Schlagwerk?

ist doch klar... durchdachte Instrumente mit einem hervorragendem Klang für professionelle Anwendung – die in den verschiedensten Situationen, von Studio über große Bühne bis hin zum kleinen Club beste Ergebnisse bringen und viel Spaß machen.

Lieblingsinstrument?

Cajón la Peru und Mocca

Stilrichtung

Son/Salsa, Flamenco, Latin-Pop, Latin-Jazz, Deutscher Pop, World, Latin-Gipsy.

Bands

Menino, Menino-Jam > Latin-Pop, Brasil-Pop, World.
Absalon-Quartett > Neuer Deutsch-Pop
I Gitanos > Gipsy Latin  
Sincero > Latin-Pop
Manos > flamenco-caribeño  
Recording insb. Perkussion und Cajón im eigenen Studio

Mikrofonierung

...ja, ja...Perkussion, Cajón, Mikros und Techniker.. das ist so eine Sache... Für mich inzwischen aber eindeutig. Hier mal meine Tips/Anregungen/Anwendungen: Cajón LIVE > Klemmt an den obersten Punkt des Schallochs ein Shure Beta 98 h/c und lasst die Kapsel schräg nach oben schauen. Dieses kleine hochwertige Kondensatormikro funktioniert mit etwas Fingerspitzengefühl das Technikers in jeder Location. (Höhen rein, Mitten raus, Bässe raus). Nie ohne Windschutz verwenden. Zusätzlich, wenn man Platz vor der Cajón hat und das nötige Kleingeld, 30-40 cm (Distanz) und 45 Grad (nach oben) von der Oberkante der Cajonspieseite ein Neumann KM184 - oder auch in Verbindung mit einer am Cajónboden fixierten Shure Beta 91 Grenzfläche. Im STUDIO >  verwende ich hinter dem Schallloch ein Neumann U87ai mit Windschutz, Röhrenpreamp und High-Cut. Vorne 30-40 cm /45 Grad ein Neumann TLM 102, Röhrenpreamp, Low-Cut und das ganze mit Vovoxkabel. Natürlich ist das kostspielig – aber ein absoluter Knallersound – den man ja für tolle Mix-Möglichkeiten haben möchte. Manchmal nehme ich noch eine Grenzfläche hinzu – ist aber nicht zwingend notwendig. Viel Spaß beim ausprobieren, Christoph.


Nach oben

Künstler spieltKünstler spielt

 
Cajon la Perù

Cajon la PerùCajon la Perù

zur Serie

zur Serie

 
 
 
YD442 Peruano Skinwood black
Yambú Peruano
zum Produkt

zum Produkt

 
 

Nach oben

Cajon / Christoph Kissel / Lahnstein /Cajon / Christoph Kissel / Lahnstein /

Veranstaltungsort:

studio spicetracks colón,
Frankenstraße 1
56112 Lahnstein

Instrument/Dozent:

Cajon

Kissel, Christoph "Colón"
www.christoph-kissel.com

Anmeldung:

Informationen hierzu bitte direkt erfragen:
T: 0179 - 6677265
spicetracks@christoph-kissel.com

CAJÓN – KISTE # ein Percussioninstrument...

...das den Zuhörer ebenso wie den Spieler immer wieder aufs Neue fasziniert...Lateinamerikaner – insbesondere die Peruaner – aber auch Spanier und Kubaner spielendie Cajónes schon seit vielen Jahren in ihrer traditionellen Musik. In den letzten Jahrenhat die Cajón einen regelrechten Boom erlebt. Ein wesentlicher Grund dafür istsicher die musikalische Vielseitigkeit die der Spieler mit diesem Perkussions-Instrument zum Ausdruck bringen kann. Latin, Pop, Jazz, Rock, Funk, Soul ...oder traditionelle Rhythmen der verschiedenen Kulturen sind auf genialeWeise umsetzbar – und das auf einer einzigen Holzkiste.

Themen des Workshops

Detaillierte technische Grundlagen. Rhythmische Basisübungen, rhythmischeGuidelines. Mehrstimmiges Zusammenspiel und viele, viele wichtige Infos zumThema Cajón.

TeilnehmerInnen

Der Workshop richtet sich an absolute Anfänger, an Anfänger die schon eine Weile spielen,sowie Anfänger die gerne Ihre Technik auffrischen möchten.Im Zweifelsfall einfach bei mir anrufen und nachfragen.

Instrumente

Mitzubringen ist lediglich eine Cajón auf die man sich setzen kann. Falls keine vorhanden ist -kein Problem, ich werde für den Workshop einige Cajónes zur Verfügung stellen.

Unterrichtszeit und Ort

So. 08.01.17 & 22.01.17 jeweils von 10.00 – 18.00 Uhr / 8 Stunden natürlich mit Pausen.Der Workshop wird in 56112 Lahnstein (bei Koblenz) stattfinden.

Kosten und Infos zur Anmeldung

Teil 1 kostet € 124,- pro Teilnehmer - Teil 1+2 kosten € 198,- pro Teilnehmer.Die Teilnehmerzahl ist auf max. 8 begrenzt. Daher empfehle ich eine frühzeitige Anmeldung.Angemeldet ist, wer den Workshopbeitrag bis spätestens Fr. 30.12.16 (Eingang) überwiesen hat.Bankverbindung bitte telefonisch erfragen unter  +49 (0)179 6677 265

Wegbeschreibung und Infos für die Kurse kommen ca. eine Woche vor dem Kurs.

Nach oben

VideoVideo

 
 

Bitte Suchbegriff eingeben und Enter drücken.